Sie sind hier:

S

Christoph H. Säly, Prof. Dr. med.

Christoph H. Säly, Prof. Dr. med.

Professor für Präventive Kardiologie, Dozent «Dr. scient. med.» für das Fach «Statistik»

Kontakt
Prof. Dr. Christoph H. Säly
VIVIT Institut
Carinagasse 47
A-6800 Feldkirch
Fon +43 5522 303 2670
Fax +43 5522 303 7533
E-Mail vivit@lkhf.at

Vita
Geboren am 28. Juli 1975 in Dornbirn, Österreich; Studium der Medizin an der Leopold Franzens Universität Innsbruck; Promotion zum Dr. med. (2001), Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin am Akademischen Lehrkrankenhaus Feldkirch (2001-2007), wissenschaftliche Arbeit am Vorarlberg Institute for Vascular Investigation and Treatment (VIVIT Institut), Habilitation für das Fach Innere Medizin an der Medizinischen Universität Innsbruck (2007), Ernennung zum Professor für Präventive Kardiologie an der UFL (Oktober 2014)

Schlüsselworte
Kardiometabolische Forschung, Stoffwechselmedizin, Kardiologie, Diabetes, Metabolisches Syndrom, Lipidtherapie

Alexander Schopper, Prof. Dr. iur.

Alexander Schopper, Prof. Dr. iur.

Professor für Wirtschaftsrecht, Dozent «Dr. iur.»

Kontakt
Prof. Alexander Schopper
E-Mail alexander.schopper@ufl.li

Vita
Alexander Schopper wurde 1976 in Wien geboren. Er studierte Rechtswissenschaften in Wien, Brüssel und London und schloss 1999 an der Universität Wien mit Diplom ab. Im Anschluss daran war er Assistent an der Universität Wien, zunächst am Institut für Zivilrecht bei Franz Bydlinski und dann am Institut für Recht der Wirtschaft bei Arthur Weilinger. Nach einem Forschungsaufenthalt in China promovierte er 2001 an der Universität Wien. 2008 folgte die Habilitation an der Universität Wien für die Fächer Bürgerliches Recht, Unternehmens- und Gesellschaftsrecht sowie privates Wirtschaftsrecht. Nach Absolvierung der Gerichtspraxis war Schopper ab 2009 hauptberuflich als Of Counsel für DORDA BRUGGER JORDIS Rechtsanwälte GmbH in Wien tätig, wo er praktische Erfahrungen vor allem in folgenden Bereichen sammelte: Gesellschaftsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Schiedsverfahren und M & A.  Seit 2011 ist Alexander Schopper Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmensrecht an der Universität Innsbruck. Seit 2012 ist er Sprecher des DoktorandInnenkollegs für Sport und Recht an der Universität Innsbruck und leitet ein vom Jubiläumsfonds der OeNB finanziertes Grundlagenforschungsprojekt zu Rechtsanwaltskooperationen. Seine aktuellen Forschungsprojekte liegen im Aktienrecht, Leasing und Werkvertragsrecht. Alexander Schopper ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Kurt Seelmann, Prof. Dr. Dr. h.c.

Kurt Seelmann, Prof. Dr. Dr. h.c.

Wissenschaftlicher Beirat

Kontakt
Prof. Dr. Dr. h.c. Kurt Seelmann
Juristische Fakultät der Universität Basel
Peter Merian Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel
Fon: +41 (0)61 267 25 42

 

Vita
Studium der Rechtswissenschaft und Philosophie, Habilitation in Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Europäischer Rechtsgeschichte; Heisenberg-Stipendiat der DFG; 1983-1995 Professor für Strafrecht und Rechtsphilosophie an der Universität Hamburg, seit 1995 an der Universität Basel; zugleich ständiger Gastprofessor an der Universität Luzern, 2001 Ehrendoktorat der Universität (ELTE) Budapest. Forschungs- und Lehraufenthalte u.a. an Universitäten in Italien, den USA, England und Japan; 2009/2010 Fellow am Lichtenberg-Kolleg der Universität Göttingen; Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (Salzburg) und der European Academy (London); Member des Wolfson College, Cambridge UK; seit 2012 Präsident der Kommission für wissenschaftliche Integrität beim Schweizerischen Nationalfonds.
Veröffentlichungen zum Strafrecht (Rechtfertigung, Unterlassen, Straftheorien), zur Rechtsgeschichte (Spätscholastik, Aufklärung und deutscher Idealismus), zur Rechtsphilosophie (Menschenwürde, Rechtsethik) und zum Medizinrecht (Transplantationstechnologie, Fortpflanzungsmedizin, Forschung am Menschen).

 

Franziska Sprecher, Prof. Dr. iur., RA

Franziska Sprecher, Prof. Dr. iur., RA

Dozentin «Dr. scient. med.»

Kontakt
Prof. Dr. Franziska Sprecher
Universität Bern
Institut für öffentliches Recht
Schanzeneckstrasse 1
Postfach
CH-3001 Bern
Fon +41 (0)31 631 55 62
Fax +41 (0)31 631 38 83
E-Mail franziska.sprecher@oefre.unibe.ch

Vita

Franziska Sprecher ist seit Herbst 2014 als Assistenzprofessorin für öffentliches Recht an der Universität Bern tätig. Sie studierte und promovierte (2007) an der Universität St. Gallen und erlangte 2009 das Anwaltsexamen in Zürich. Als Stipendiatin des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) war sie Gastwissenschaftlerin am Institut für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik (IMGB) der Universitäten Heidelberg und Mannheim und am Max Plank Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg sowie an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Sie ist verschiedentlich als Dozentin in universitären Weiterbildungsprogrammen tätig so u.a. am Zentrum für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen der Universität Bern und im Doktoratsstudium «Dr. scient. med.» der Privaten Universität im Fürstentum Liechtenstein (UFL). Franziska Sprecher ist Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung SPO Patientenschutz und war/ist Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Fachgremien, Begleitgruppen und Beiräten. Sie ist Herausgeberin der Zeitschrift «Sicherheit & Recht», DIKE Verlag

Franziska Sprechers Forschungsinteressen umfassen das öffentliche Recht, insb. die Schnittstellen zum europäischen und internationalen Recht sowie das nationale, europäische und internationale Medizin- und Gesundheitsrecht. Sie arbeitet derzeit an ihrer Habilitationsschrift auf dem Gebiet des internationalen Verwaltungsrechts.

Robert Strohal, Prof. Dr. med.

Robert Strohal, Prof. Dr. med.

Wissenschaftlicher Beirat

Kontakt
Dr. Robert Strohal
LKH Feldkirch
Carinagasse 45-47
A-6800 Feldkirch
Fon +43 5522 303 1200
Fax +43 5522 303 7547
E-Mail robert.strohal@lkhf.at

Vita
geboren am 23. Dezember 1959 in Bludenz (A)

1985-1986 Dissertation Exp. Pathologie Univ. Innsbruck mit Dissertationspreis der deutschen Gesellschaft für Immunologie, 1988 Beginn der Ausbildung zum Facharzt für Haut und Geschlechtskrankheiten an der 1. Univ. Hautklinik (Vorstand: Univ.-Prof. Dr. K. Wolff), AKH Wien, 1988 und 1990 Forschungsaufenthalte am NIH, Bethesda, USA (Dr. Colligan und Dr. Stanley), 1995 Facharzt und Ernennung zum Oberarzt der Universitätsklinik für Dermatologie, AKH Wien, 1999 Verleihung der Venia legendi, 2000 Sabbatical, Projekt Human Genomics, Wien, 2001 Sabbatical, Projekt «Transduced autografts as a new form of tumor vaccine» der Europäischen Kommission (MCF-Kat40) mit IDI Farmaceutici, Rom, 2002 Vorstand der neu gegründeten Abteilung für Dermatologie und Venerologie, Universitäres Lehr- und Schwerpunktkrankenhaus Feldkirch, Vorarlberg, Funktionen in Gesellschaften, European Association of Dermato-Oncology (EADO), Secretary and Board Member, since 10/03, Austrian Society of Dermatology and Venerology (ÖGDV), Board Member, since 11/06, Austrian ÖGDV Delegate at the UEMS (Union European Medicines Specialists) at the European Commission in Brussels, since 11/06, Working Group «Biologics in Dermatology» of the Austrian Society of Dermatology and Venereology (ÖGDV), Chair, since 12/07- (Working Chair 5/05-11/07)., Austrian Society for Treatment of Wounds (AWA), President of the Society, since 3/08 (Vice-Secretary and Board Member, 6/07-2/08), Member of the European Dermatology Expert Panel – Biologics in Psoriasis, Wyeth International, since 4/05, Society of Physicians Vorarlberg, president, since 9/04, re-elected 6/06-, Österreichische Krebshilfe, Sektion Vorarlberg (Cancer-AID Society), Board Member, since 2/04, Vorarlberg Institute for Vascular Investigation and Treatment (VIVIT), Board member, since 3/06

Schlüsselworte
Dermatologie, Biologika, Wundheilung, Dermato-Onkologie, klinische Studien, Academis-Industry-Exchange