Workshop Videoüberwachung

Mittwoch, 04. März 2020 - Save the Date

 

Videoüberwachungen erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit. Unterschiedliche Anlässe, Situationen und Gegebenheiten führen zum Bedürfnis mancher Verantwortlicher, eine Videoüberwachung anzuschaffen. Auf der anderen Seite ist durch die mediale Datenschutzdebatte die Sensibilität der Bürger für das Thema gestiegen. Ein kritisches Auge ist und bleibt daher auch auf Videokameras gerichtet.

Die Datenschutzgesetzgebung gibt verschiedene Regeln vor, welche in Zusammenhang mit Videoüberwachungen eingehalten werden müssen. Daneben sind aber auch andere Rechtsbereiche betroffen. Dies führt zu einer Vielzahl von rechtlichen Fragestellungen, die beim Betrieb einer Videoüberwachung zu beachten sind.

Um Verantwortlichen aber auch Betroffenen einen Überblick über die unterschiedlichen rechtlichen Rahmenbedingungen zu vermitteln, führt die Datenschutzstelle am 4. März 2020 von 9.00 – 12.00 Uhr einen Workshop zum Thema Videoüberwachung durch. Nach einer theoretischen Einführung in die rechtlichen Voraussetzungen für Videoüberwachungen durch die Datenschutzstelle erarbeiten und diskutieren die Teilnehmenden diese an konkreten Beispielfällen. Dadurch soll die Kompetenz der Teilnehmenden praxisnah gestärkt werden, die Zulässigkeit von Videoüberwachungssystemen insbesondere aus Datenschutzsicht zu beurteilen.

Reservieren Sie sich bereits jetzt schon das Datum.


Weitere Informationen folgen in Kürze!

Jump to content