Zurück

UFL lanciert Zertifikatskurs mit hochkarätigen Partnern - Anmeldung ab sofort möglich

Neu: CAS «Klinisch-genomische Medizin & Einführung in das Genetic Counseling»

Gemeinsam mit den hochkarätigen Partnerunternehmen und -institutionen Kantonsspital Aarau, Privatklinikgruppe Hirslanden, European Center of Pharmaceutical Medicine (ECPM), Roche, labormedizinisches zentrum Dr Risch, IfLM sowie curafutura hat die Private Universität im Fürstentum Liechtenstein (UFL) den zukunftsorientierten Zertifikatskurs «Klinisch-genomische Medizin & Einführung in das Genetic Counseling» lanciert. Der Zertifikatskurs steht unter der Leitung der drei renommierten Professoren Prof. Dr. med. Andreas R. Huber (Kantonsspital Aarau), Prof. Dr. med. Reto Stocker (Klinik Hirslanden), Prof. Dr. med. Thomas D. Szucs (ECPM).
 

Erstmals im deutschsprachigen Raum

Die rasanten Fortschritte der molekularen Medizin beeinflussen immer mehr klinische Disziplinen und zwingen die Leistungserbringer, sich vermehrt mit diesen Themen auseinanderzusetzen. Auch Patientinnen und Patienten konfrontieren Ärzte, Apotheker oder Pharmazeuten zunehmend mit Fragen zu genetischen Tests. Letztendlich wollen auch sie erfahren, welchen Einfluss die molekulare Medizin auf den klinischen Entscheidungsprozess hat. In dem Zertifikatskurs «Klinisch-genomische Medizin & Einführung in das Genetic Counseling» werden in komprimierter Art und Weise die wichtigsten Grundlagen der genomischen und personalisierten Medizin durch ausgewiesene Experten vermittelt. Die Teilnehmenden lernen, die Erkenntnisse molekularer Möglichkeiten klinisch einzuordnen und erfahren Wissenswertes über die zukünftigen und aussichtsreichsten Anwendungsgebiete dieser faszinierenden Technologien.
 

Berufsbegleitend, Module einzeln buchbar

In drei Modulen lernen die Teilnehmenden die «Grundlagen der genomischen Medizin», die «Klinischen Anwendungen der genomischen Medizin» und behandeln das Thema «Personalisierte Medizin und Public Health Genomics». Die Module sind berufsbegleitend ausgerichtet und finden jeweils donnerstags bis samstags oder freitags bis samstags statt. Die Module können einzeln besucht werden.

Nähere Informationen hier »

Zum Inhalt springen