Zurück zur Übersicht

Alemannenblut

Donnerstag, 22. November 2018 19:30 Uhr
Liechtensteinische Musikschule, Landstrasse 220, 9495 Triesen 

Rote Blutkörperchen transportieren Sauerstoff zu den Organen und haben damit eine lebenswichtige Funktion. Wenn grosse Mengen Blut und damit viele rote Blutkörperchen verloren gehen, kann die Transfusion eines Konzentrates roter Blutkörperchen von einem Spender lebensrettend sein. Nicht jeder darf aber rote Blutkörperchen von jedem Spender erhalten. An der Oberfläche der roten Blutkörperchen sind nämlich Eiweiß- und Zuckerstrukturen, die erblich bedingt und nicht bei allen Menschen gleich sind. Sie kommen in verschiedenen Typen vor, den sogenannten Blutgruppen. Die Gabe von roten Blutkörperchen von einem Spender mit abweichender Blutgruppe kann eine Abwehrreaktion des Immunsystems mit tödlichem Ausgang bewirken. Die Blutgruppen sind deshalb von zentraler Bedeutung in der Transfusionsmedizin. Sie können darüber hinaus aber auch für die Vorhersage ererbter Krankheiten und für epidemiologische Forschungsarbeiten verwendet werden. Zu diesem Thema spricht PD Mag. Dr. Christoph Gassner. Er ist Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und leitet die Abteilungen für Molekulare Diagnostik sowie Forschung & Entwicklung des Schweizerischen Roten Kreuzes an der Blutspende Zürich. Dozent Gassner beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit der Forschung im Bereich der Immunabwehr und der Blut- und Gewebegruppen. Die Genetik der Blutgruppen ist sein besonderer Arbeitsschwerpunkt.

Zurück zur Übersicht
Zum Inhalt springen