Zurück zur Übersicht

Die chronischen Erkrankungen auf dem weltweiten Vormarsch: Warum nehmen Allergien, Adipositas und Rheuma zu?

Donnerstag, 24. Januar 2019 19:30 Uhr
Liechtensteinische Musikschule, Landstrasse 220, 9495 Triesen 

Noch im 19. Jahrhundert waren Infektionskrankheiten die häufigste Todesursache. Verbesserungen von Ernährung und Hygiene sowie der medizinische Fortschritt konnten diese Erkrankungen wirksam bekämpfen, die Lebenserwartung stieg seit Ende des 19. Jahrhunderts drastisch an. Die Menschen leben heute länger. Nach wie vor werden sie aber krank und sterben, wenn auch an anderen Erkrankungen als früher. In den letzten Jahrzehnten fiel ein Anstieg chronischer Erkrankungen auf. Die Häufigkeit von Übergewicht, von Diabetes, von Allergien und Rheuma stieg deutlich an. Dieser Anstieg ist allerdings nicht allein dadurch zu erklären, dass die Menschen heute älter werden. Was den weltweiten Vormarsch chronischer Erkrankungen verursacht und welche Rolle das Immunsystem dabei spielt ist Gegenstand des Vortrags von Prof. Dr. Harald Renz. Professor Renz ist Facharzt für Laboratoriumsmedizin, Klinische Chemie und Allergologie. Er ist Direktor des Instituts für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie sowie Molekulare Diagnostik in Marburg und medizinischer Direktor der Universitätsklinik Giessen. Der prominente Forscher wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und hält mehrere Patente.

Zurück zur Übersicht
Zum Inhalt springen