Inwiefern ist die DSGVO der Gradmesser des neuen Datenschutzgesetzes in der Schweiz? Neue Pflichten von Unternehmen


Online-Veranstaltung am Donnerstag, 24. September 2020 um 17.00 Uhr


Der Datenschutzverein in Liechtenstein -dsv.li wird in Zusammenarbeit seinem Schwesternverein in der Schweiz, der data privacy community , die Datenschutzrevision in der Schweiz thematisieren. Dabei geht es auch um die Frage des angemessenen Datenschutzes in der Schweiz, zu der eine Entscheidung der Europäischen Kommission erwartet wird.

Moderiert wird die Veranstaltung durch Dr. Philipp Mittelberger, Präsident des Datenschutzvereins in Liechtenstein.

 

Übersicht über das neu Gesetz

Das Schweizer Datenschutzgesetz (DSG) befindet sich seit geraumer Zeit in Revision. Das neue Gesetz soll die die veränderten technologischen und gesellschaftlichen Verhältnisse berücksichtigen. Es soll auch insgesamt den Anforderungen der DSGVO angenähert werden. Die Revision spielt natürlich ein wichtige Rolle, damit die Europäische Kommission die Schweiz weiterhin als Drittstaat mit einem angemessenen Datenschutzniveau anerkennt und die grenzüberschreitende Datenübermittlung auch künftig möglich bleibt.

Welche Änderungen bringt das neue Gesetz ? Gibt es Abweichung zur DSGVO? Wie steht es mit dem  erhofften Angemessenheitsbeschluss?

Catherine Lennman besitzt einen LLM-Titel in Europäischer Integration der Universität Saarland (Deutschland) sowie ein Lizenziat in Rechtswissenschaften der Universität Lausanne. Seit September 2010 arbeitet sie für den Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB), wo sie rechtliche Aspekte des Datenschutzes behandelt. In dieser Funktion ist sie namentlich für das Verfassen von datenschutzbezogenen Stellungnahmen im Gesetzgebungsprozess, die Unterstützung verschiedener Akteure, darunter die Bundesbehörden, in Datenschutzbelangen sowie datenschutzbezogene Inspektionen zuständig. Sie arbeitet im Direktionsbereich Internationale Angelegenheiten, Gesetzgebung und Kantone. Als Delegierte für internationale Angelegenheiten und Francophonie vertritt Sie den EDÖB in verschiedenen internationalen Arbeitsgruppen. Seit 2015 co-koordiniert sie die Arbeitsgruppe Privacy and Humanitarian Action der International Conference of data protection and privacy commissioners (ICDPPC).

 

Auswirkungen der DSGVO auf Schweizer Unternehmen mit Niederlassung in Liechtenstein

Praktische Herangehensweise an datenschutzrechtliche Herausforderungen von einem Unternehmen aus der Schweiz, welches aufgrund einer Niederlassung in Liechtenstein der Datenschutzgrundverordnung bzw. dem Liechtensteinischen Datenschutzgesetz unterstellt ist. Welche Massnahmen wurden getroffen und was ist im Hinblick auf die Revision der Schweizer Datenschutzgesetzes noch zu tun? 

Jérôme Egli, Master Laws, Master of Science

  • Präsident Data Privacy Community Schweiz
  • Data Privacy Officer & Legal Counsel SWICA Gesundheitsorganisation
  • Dozent Hochschule Luzern

 

Zum Inhalt springen