Wissenschaftsgespräche Triesen

Die Private Universität im Fürstentum Liechtenstein (UFL) und die Gemeinde Triesen haben 2019 die «Wissenschaftsgespräche Triesen» ins Leben gerufen. Ziel ist es, eine jährliche Plattform zur Informationsbeschaffung, kritischen Auseinandersetzung, zum Dialog und Diskussion über Wissenschaft, Forschung, Medien und Ethik anzubieten. Im Fokus steht dabei insbesondere auch die jüngere Generation, bei der wissenschaftlichen Erkenntnisse, deren Auswirkungen und gesellschaftlichen Folgen einen direkten Einfluss auf ihr zukünftiges Leben haben. Begleitet werden daher die «Wissenschaftsgespräche Triesen» von einem dotierten Jugendwettbewerb, der die jungen Menschen in Liechtenstein einlädt, sich aktiv einzubringen und mitzudiskutieren.

Wissenschaftsgespräche im Jahr 2020

Im Oktober 2020 fand unter Berücksichtigung der damals geltenden Corona Verordnungen die Veranstaltung «Zur Corona-Lage in Liechtenstein» online statt.  Unter der Moderation von Prof. Dr. Thomas Meier referierten die geladenen Experten und Expertinnen zu ihren Themen. Im Anschluss fand eine rege Diskussion mit den Teilnehmenden statt. 
Mehr lesen und die Aufzeichnung der Veranstaltung ansehen .

Wissenschaftsgespräche im Jahr 2021

Die «2. Wissenschaftsgespräche Triesen» finden am Samstag, 17. April 2021 , im Gemeindesaal Triesen (Dröschistrasse 4, 9495 Triesen) statt. Thema des Tages «Impfpflicht für alle? Wissenschaftliche Grundlagen des Impfens, die tägliche Praxis und die Coronavirus Situation in Liechtenstein». Der Eintritt ist frei. 

 

 

Zum Inhalt springen