CAS «Medizinrecht: Recht der Humanforschung, Arzneimittel und Genomik»

Das Medizinrecht stellt eine noch vergleichsweise junge Rechtsdisziplin dar und beruht auf sich dynamisch entwickelnden Innovationen in der Medizin, die insbesondere auf dem technologischen Forschritt in der Biomedizin und Bioinformatik beruhen. Um einen Rechtsrahmen zu schaffen und für Rechtssicherheit für Patientinnen und Patienten sowie für Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu sorgen, braucht es eine stetige Anpassung und Fortentwicklung des Rechts. Die Innovationen in der Medizin führen zu einer zunehmenden und stetigen Rechtsentwicklung, die neben dem medizinischen Fortschritt auch in den zunehmenden Gesundheits- und Sicherheitsbedürfnissen der Menschen begründet ist. Das Medizin- und Gesundheitsrecht ist vor diesem Hintergrund weit gefasst, dynamisch und noch nicht abschliessend geregelt. Die Befassung mit dieser Rechtsmaterie erfolgt auf der Grundlage der derzeitigen Regulierung, stellt Zusammenhänge zwischen den einzelnen Normierungen her und zeigt Regelungslücken auf, die nur erfasst und geschlossen werden können, wenn ein Verständnis für das gesamte rechtliche Gefüge in diesem Bereich gegeben ist.

Der Zertifikatskurs CAS «Medizinrecht: Recht der Humanforschung, Arzneimittel und Genomik» vermittelt in kompakter Form die rechtlichen Grundlagen der Human- und Stammzellforschung, des Arzneimittelrechts und des Rechts der Medizinprodukte sowie der Genomik im Humanbereich mit Schwerpunkten in den Bereichen personalisierte Medizin, Datenschutz und dem Einsatz neuer Technologien der Bio- und Informationstechnologie in der Medizin. Neben den Vorgaben des internationalen Rechts und des EU-Rechts behandelt er die wichtigsten Grundlagen sowie ausgewählte vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Humanforschung, Arzneimittelrecht und Recht der Genomik in den Rechtsordnungen des deutschsprachigen Raums. Durch Vorlesungen, Fallstudien und Gastvorträgen von ausgewiesenen nationalen und internationalen Experten erlangen die Absolventen einen Überblick über das geltende Recht in den genannten Bereichen, können Zusammenhänge zwischen den einzelnen Normierungen im Medizin- und Gesundheitsrecht erkennen und erhalten einen Einblick in die aktuelle Diskussion in Praxis und Wissenschaft zu ausgewählten Entwicklungen und derzeit noch offenen Rechtsfragen auf dem neuesten Stand.

Der Zertifikatskurs CAS «Medizinrecht: Recht der Humanforschung, Arzneimittel und Genomik» richtet sich an Juristinnen und Juristen im Life Sciences-Bereich, wie der pharmazeutischen Industrie sowie in Unternehmen der Medizintechnologie, Spitälern, der Verwaltung und in Gerichten sowie in der Beratung. Er bietet aber auch Juristinnen und Juristen, die sich in diesem Bereich spezialisieren möchten, sowie Absolventinnen und Absolventen anderer Studiengänge, wie der Medizin, Pharmazie, Biologie, Biochemie oder Bioinformatik, bei entsprechenden Vorkenntnissen und Einarbeitung einen guten Einstieg in die Rechtsmaterie.

Weiterführende Informationen

Zum Inhalt springen