Qualitätsmanagement an der UFL


Die Doktoratsstudiengänge richten sich nach dem Gesetz vom 25. November 2004 über das Hochschulwesen (Hochschulgesetz; HSG), der Verordnung vom 16. August 2011 über das Hochschulwesen (Hochschulverordnung; HSV) und dem Qualifikationsrahmen für den Hochschulbereich im Fürstentum Liechtenstein NQ.FL-HS. Beide Doktoratsstudiengänge orientieren sich an den Salzburger Prinzipien bzw. an den von der European University Association (EUA) 2010 veröffentlichten Salzburg-II-Empfehlungen bzw. deren Weiterentwicklungen.

Studien- und Lehrgangsordnungen

Geregelt werden alle Belange eines Studiums oder eines Lehrgangs zur Weiterbildung von der Zulassung bis zu einem allfälligen Entzug eines akademischen Grades oder der Aberkennung eines Zertifikats in den verlautbarten und über die Homepage immer aktuell abrufbaren Studien- und Lehrgangsordnungen.

Änderungen der Studien- und Lehrgangsordnungen

Anpassungen der Studien- und Lehrgangsordnungen werden durch die jeweilige Studiengangs- oder Lehrgangsleitung gemeinsam mit dem Dekan vorbereitet. Änderungsvorschläge werden den Wissenschaftlichen Beiräten bzw. ab Wintersemester 2021/22 dem Senat zur Diskussion vorgelegt. Erfolgt die Empfehlung durch die Beiräte bzw. der Beschluss durch den Senat, werden die Änderungen von der Universitätsleitung angenommen.

Externe Qualitätssicherung


Die institutionelle Akkreditierung durch eine im Europäischen Register für Qualitätssicherungsagenturen (EQAR) registrierte Agentur bildet ein wesentliches Element der externen Qualitätssicherung. Die regelmässigen Evaluationsverfahren und Vor-Ort-Besuche durch externe Experten tragen wesentlich zur Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der UFL bei.

 AgenturAkkreditiertErgebnis

Akkreditiert bis

max. 6 Jahre*

Bericht
 Accreditation, Certification and Quality Assurance Institute (ACQUIN)18.07.2022positiv, ohne Auflagen29.11.2028Link

* Gem. Hochschulgesetz (HSG) Art. 38, Abs. 2

Akkreditierungen der Studiengänge sind per Gesetz in Liechtenstein nicht vorgesehen. Unabhängig der gesetzlichen Bestimmungen hat sich die UFL entschieden, ihre Studienangebote regelmässig einem externen Begutachtungsverfahren zu unterziehen.

Die Akkreditierungen sind Teil des qualitätssichernden Kreislaufs im Bereich Studium und Weiterbildung. Die Ergebnisse dieser Prüfprozesse fliessen in die kontinuierlichen Verbesserungsmassnahmen in Studium und Lehre ein.

Übersicht

StudiengangAgenturAkkreditiertAkkreditiert bis
Medizinische Wissenschaften
(Dr. scient. med.)
ACQUIN20. Dezember 201930. September 2025
Rechtswissenschaften
(Dr. iur.)
ACQUIN28. Juli 202030. September 2025

 

Student-Life-Cycle


Ausgehend von den Studierenden werden Massnahmen in Studium und Weiterbildung in sechs Kategorien umgesetzt:
Information | Bewerbung | Aufnahmeverfahren und Zulassung | Studium | Prüfung | Alumni. Qualitätsentwicklung und -sicherung in Studium und Lehre werden an der UFL stets aus zwei Blickwinkeln betrachtet: aus jenem der Studierenden und jenem der Lehrenden und Gutachter:innen.

Das könnte Sie auch noch interessieren


Zum Inhalt springen