Über uns

Die Private Universität im Fürstentum Liechtenstein (UFL) ist eine gemeinnützige Stiftung (Art. 552ff PGR) und hat ihren Sitz in der Gemeinde Triesen.

Nach der «Bewilligung zur Errichtung und Führung der Universität für Humanwissenschaften im Fürstentum Liechtenstein» am 29. August 2000 wurde die Universität am 3. Oktober 2000 eröffnet.

Am 4. April 2003 erfolgte die staatliche Anerkennung durch die Regierung. Die Anerkennung wurde aufgrund eines durchgeführten «Peer Reviews und unter Berücksichtigung der erbrachten, beachtenswerten Pionierleistungen» ausgesprochen. Im Sommer 2004 erfuhr die Universität eine grundlegende Neuausrichtung. Die vormaligen Lehr- und Forschungsschwerpunkte in den Bereichen der Psychologie und Philosophie wurden durch medizinisch-naturwissenschaftliche und juristische abgelöst.

Auf Grund dieser Neuausrichtung wurde im August 2006 vom damaligen Universitätsrat ein Antrag auf Namensänderung bei der Regierung des Fürstentums Liechtenstein eingebracht. Mit Schreiben vom 2. April 2008 wurde die Namensänderung in «Private Universität im Fürstentum Liechtenstein» schliesslich zur Kenntnis genommen.

 

Wichtige Eckdaten

August 2000

Bewilligung zur Errichtung und Führung der «Universität für Humanwissenschaften im Fürstentum Liechtenstein» durch die Regierung Liechtensteins

Oktober 2000

Eröffnung der «Universität für Humanwissenschaften im Fürstentum Liechtenstein»

Juni 2002

Schulamt des Fürstentums Liechtenstein gibt eine Studie zur Universität mit Antrag zur staatlichen Anerkennung in Auftrag

April 2003           

Staatliche Anerkennung der Universität durch die Regierung des Fürstentums Liechtenstein

Februar 2007    

Definitive Bewilligung durch die Regierung des Fürstentums Liechtenstein

April 2008

Namensänderung in «Private Universität im Fürstentum Liechtenstein»

11. April 2017

Institutionelle Evaluierung der UFL, Berichtslegung durch ACQUIN

06. Juni 2017

Zur Kenntnisnahme des Gutachterberichts durch die Regierung Liechtenstein

Zum Inhalt springen